Lesemonate

Lesemonat Januar 2020

 

Ihr Lieben,

wie viele Bücher habt ihr im Januar gelesen? Hattet ihr das Gefühl gut voran zu kommen oder fehlte euch die Zeit, euch euren Büchern widmen zu können?

Gefühlt habe ich im Januar nur gearbeitet und Null Freizeit gehabt, weswegen ich nie gedacht hätte, dass ich es dennoch schaffen würde 10 Bücher zu lesen – diese Zahl ist mir noch immer ein Rätsel, aber dennoch bin ich auch etwas stolz darauf, dass so 2 Bücher von meiner 20für20 Liste schon gelesen sind und mir beide unglaublich gut gefallen haben. Insgesamt waren es 5 Printbücher und 5 eBooks – eine gute Mischung wie ich finde 😉

 

 

1. „Magisch verschwunden“ von Ina Linger & Cina Bard (eBook, 0,99€, 283 Seiten)

Bei diesem eBook wurde ich Seitens der Autorinnen angeschrieben, ob ich das Buch lesen und rezensieren würde. Man ist von Anfang an mitten im Geschehen und kommt auch beim Lesen gut voran. Einige kleine Schwachstellen hat es, aber im Großen und ganzen ist es eine schöne Geschichte.

 

2. „Aurinja“ von Sabine Niedermayr (Taschenbuch, 14,99€, 318 Seiten)

„Aurinja“ war für mich eine große Überraschung. Es war ein reiner Coverkauf, aber dass mich eine so tolle Geschichte erwarten wird, hätte ich nicht gedacht. Ich habe das Buch binnen 2 Tagen durchgesuchtet und wollte einfach nicht, dass es endet. Also Sabine –> ich bitte um eine Fortsetzung 😀

 

3. „Falling Skye“ von Lina Frisch (Hardcover, 20,00€, 460 Seiten)

„Falling Skye“ ist denke ich schon sicher auf meinen Top 10 für 2020. Ich habe mich unsterblich in diese Geschichte und ihre Charaktere verliebt und bin jetzt schon ganz hippelig, wenn ich daran denke, wie lange ich noch auf die Fortsetzung warten muss, denn am liebsten würde ich sofort weiterlesen und wünsche mir, dass es nie enden wird.

 

4. „7 – Wie es begann“ von Rose Snow (eBook, 0,99€, 118 Seiten)

Es war mein erstes Buch von dem Autorinnen-Duo und mir hat sofort der Schreibstil gefallen. Ich musste immer wieder an „Shadowfalls Camp“ denken, da es beim Lesen ein ähnliches Gefühl ausgelöst hat. Es war eine niedliche Vorgeschichte, aber ich werde diese wohl nicht noch einmal lesen.

 

5. „7 – Das erste Buch des Spiels“ von Rose Snow (Taschenbuch, 11,99€, 320 Seiten)

Die Geschichte war einiges stärker als ihre Vorgeschichte, dennoch haben sich manche Szenen gezogen, die ich mir etwas kürzer gewünscht hätte. Aber die Story selbst hat mir sehr gut gefallen und baute sich während des Lesens immer weiter auf. Das Ende hat mich sehr überrascht und – ja – es hat mir auch einige Tränen in die Augen gejagt – ich bin sehr gespannt, wie es weitergehen wird.

 

6. „Die magischen Bücher: Elfenwald“ von Chrissy Em Rose (eBook, 4,99€, 462 Seiten)

Dieses Buch – einfach WOW!! Und nein, das sage ich nicht nur, weil ich in der Danksagung erwähnt werde 😉 „Elfenwald“ ist definitiv eine Fantasy-Geschichte ganz nach meinem Geschmack. Fremde Welten, eine starke Protagonistin und auch erste Gefühle. Ich war einfach hin und weg und kann Band 2 kaum erwarten.

 

7. „Die Vanderbeekers retten Weihnachten“ von Karina Yan Glaser (eBook, 8,99€, 240 Seiten)

Mit diesem Buch hatte ich Anfangs wirklich meine Schwierigkeiten. Mich hat so ziemlich alles genervt und ich wusste nicht, wie ich es jemals beenden sollte. Aber dann kam die Wendung und ich habe eine unglaublich rührende Geschichte erhalten, die mir im Nachhinein doch sehr viel gegeben hat.

 

8. GEHEIMPROJEKT

Tja ihr Lieben, hier kann ich euch leider nicht viel sagen, außer dass ich hoffe, dass diese Story wirklich auch veröffentlicht wird, denn mir hat sie wieder sehr gut gefallen. Also heißt es Daumen drücken 😉

 

9. „Die Wälder“ von Melanie Raabe (Taschenbuch, 16,00€, 426 Seiten)

Was für ein spannendes Buch! Ich habe es im Buddyread gelesen, aber wir waren uns schnell einig –> wir brauchen definitiv nicht die Zeit, die wir uns dafür vorgenommen haben. Das Buch kommt tatsächlich mit relativ wenig Handlung aus und schafft doch eine Atmosphäre beim Lesen, dass man angespannt dasitzt und das Buch kaum zur Seite legen kann. Ein wirklich gelungener Thriller!

 

10. „Die Last der Krone“ von Christin Thomas (Hardcover, 19,00€, 317 Seiten)

Und hier haben wir es, das für mich bisher beste Buch in 2020! So eine rührende und bewegende Geschichte. Ich habe sehr viele Tränen vergossen und selbst im Nachhinein bekomme ich noch einen Kloß im Hals. Etienne ist für mich ein toller Protagonist und ich habe ihm von Anfang an gewünscht, dass es ein gutes Ende nehmen wird. Christin behandelt hier ein wichtiges Thema und daher bin ich der Meinung, dass diese Geschichte unbedingt gelesen werden sollte.

 

Und? Habt ihr auch eines der Bücher gelesen? Oder liegt noch eines auf eurer Wunschliste? Ich bin sehr begeistert über meinen Lesemonat, denn jede Geschichte war auf ihre Art toll und hat mich in die verschiedensten Welten abtauchen lassen. Nun kann der Februar kommen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: