Rezensionen

“Falling Skye” von Lina Frisch

Ihr Lieben,

ich bin ein riesen Fan der Filme “Tribute von Panem”, “Die Bestimmung” oder auch “Maze Runner” und doch lese ich sehr selten Dystopien. Nachdem ich nun “Falling Skye” gelesen habe, frage ich mich immer mehr, warum das so ist. Ich liebe diese Geschichten, die Ideen, wie unsere Zukunft wohl aussehen könnte. Das  Unterteilen in Kasten, Arten etc kommt dabei nicht selten vor und gerade diese Gedanken finde ich sehr interessant, denn wer legt das fest? Wer sagt, welche Menschen zu welcher “Gattung” gehören? Wer darf über so etwas bestimmen und warum ziehen so viele Leute bei diesen Entwicklungen mit – wo sie doch eigentlich schlauer sein sollten.

Genau diese Frage habe ich mir beim Lesen von “Falling Skye” immer und immer wieder gestellt. Es gibt im Amerika der Zukunft genau 2 Arten der Menschen, sogenannte Traits: Die Rationalen und die Emotionalen. Beide haben unterschiedliche Rechte und Pflichten und beide könnten auch unterschiedlicher nicht sein. Während Rationale immer klar und bestimmt handeln, sich nie von Gefühlen leiten lassen und bei ihren Entscheidungen daran denken, welcher Weg sie am besten voranbringen kann, lassen die Emotionalen sich viel von ihren Gefühlen leiten. Während Rationale leitende Positionen in ihren Jobs haben und die Karriereleiter schnell nach oben schießen, dürfen Emotionale solche Jobs nicht ausführen, sondern sind eher für Kindererziehung, Altenpflege etc zuständig. Und während den Rationalen die Welt praktisch zu Füßen liegt, müssen die Emotionalen für jede Reise Anträge stellen, die meist doch wieder abgelehnt werden. Es ist in meinen Augen eine Welt voller Ungerechtigkeiten, wobei dies nie nach außen getragen wird. In den Augen der restlichen Welt ist Amerika in dieser Zukunft ein stark angesehenes Land, welches die großen Probleme auf bestem Wege gelöst hat mit der Einführung der Gläsernen Nation vor 5 Jahren. Welche Dinge dieses Land der restlichen Welt aber verschweigt, was nötig ist, um dieses perfekte Bild aufrecht zu erhalten, wird gnadenlos verschwiegen.

Wir begleiten Skye Anderson, ein 16-jähriges Mädchen, welches kristallisiert werden soll. Nachdem sie zu Zeiten der Einführung der Gläsernen Nation von ihrer Mutter verlassen wird, wächst sie bei ihrem Vater unter einer sehr rationalen Erziehung auf. Ihr Weg und ihre Zukunft sind vorherbestimmt, sie weiß genau, was sie von ihrem Leben möchte. Sie hat einen Plan und nichts und niemand soll sie daran hindern. Durch und durch Rational. Doch immer mehr Momente lassen sie zweifeln – was steckt dahinter? Im Athene-Zentrum, wo die Testungen zur Kristallisierung stattfinden, durchfährt Skye mit ihren neuen Freundinnen ein Programm, welches sie immer mehr am vermeintlich perfekten Staat zweifeln lässt – kann man wirklich nur Rational oder Emotional sein? Und was passiert, wenn man sich diesem System nicht beugt? 

In meinen Augen ist “Falling Skye” ein wundervoller Reihenauftakt, der mich kaum hat zur Ruhe kommen lassen. Von der ersten Seite an ist es unglaublich spannend und fesselnd geschrieben, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte – außer ich musste es 😉 Lina Frisch hat in diesem Buch eine interessante Welt geschaffen mit charakterlich vielschichtigen Figuren, welchen man jede einzelne Handlung abkauft. Skye selbst ist unglaublich willensstark und wirkt auf mich wie eine sehr sympatische Jugendliche, die langsam anfängt ihre Augen zu öffnen und nicht nur das vorgelebte ihres Vaters zu glauben. Sie stellt alles in Frage, sodass sie nicht nur an sich selbst zweifelt, sondern auch an ihren Freunden und vor allem an dem Land, in welchem sie lebt und welches sie so sehr geliebt hat. Selbst als Leser bekommt man Zweifel und weiß teilweise kaum, wer auf welcher Seite steht. 

Neben dem wunderschönen Cover, in welches ich mich wieder sofort verliebt habe, war auch der Schreibstil von Lina Frisch angenehm und flüssig. Es gab keine Momente, an welchen ich stocken musste oder die mir unklar waren. Es ist ein Buch, an welches ich noch lange denken werde und wo ich jetzt schon sehr aufgeregt dem zweiten Band entgegenfiebere. 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: