Liebesromane,  Rezensionen,  Romane

“All the Pieces of my Heart” von Amy Harmon

Titel: All the Pieces of my Heart

Autor: Amy Harmon

Verlag: Lyx

Preis: 12,99€

ISBN: 978-3736317802

Seiten: 416

Klappentext: Die Liebe war schon immer da… Seit ihrer Kindheit waren Mercedes und Noah unzertrennlich. Auch als Cora dazukam, die wunderschön und zerbrechlich war und in jedem den Wunsch weckte, sie zu beschützen. Und weil Cora Noah liebte, verleugnete Mercedes ihre Gefühle für ihn. Seitdem war sie beste Freundin, Brautjungfer, Patentante, der Fels in der Brandung für die beiden wichtigsten Menschen in ihrem Leben – bis zu dem Augenblick, als das spröde Fundament ihrer Welt in sich zusammenbricht… Auch jetzt ist Mercedes für Noah da, doch ihre wahren Gefühle zu offenbaren erscheint nun noch viel unmöglicher als zuvor…


Ihr Lieben,

seitdem ich “A different Blue” von Amy Harmon gelesen habe, bin ich begeistert von ihrem sehr poetischen Schreibstil und ihren Geschichten. Sie schafft es mit einer sehr ruhigen Art eine Story aufzubauen, bei welcher ich als Leserin dennoch mit fiebern kann und bei welcher ich immer wieder dankbar bin, dass sie Themen behandelt, die man nicht in jedem anderen Buch liest. Auch dass gewisse Szenen nur angedeutet und nicht wie in anderen Büchern detailliert beschrieben werden, fällt mir in ihren Geschichten immer wieder auf, denn dafür bin ich sehr dankbar.

Auf “All the Pieces of my Heart” habe ich schon sehnsüchtig gewartet – denn endlich bekam auch Noah seine Geschichte, welchen wir bereits im ersten Band der Trilogie als Arzt von Moses und Tagg in einer sehr emotionalen Szene kennengelernt haben. Damals war ich schon sehr neugierig auf die Hintergründe zu Noah – nun haben wir sie erfahren und auch diese Geschichte hat mein Herz wieder im Sturm erobern können. Dieses Buch kann aber dennoch unabhängig von den anderen Beiden gelesen werden, da es nur kurze Berührungspunkte gibt und wir LeserInnen dadurch auch nicht auf die Handlungen in den ersten beiden Bänden gespoilert werden.

Eine Freundschaft, die in Kindertagen begann und auch im Erwachsenenalter Bestand hat – das wünscht sich wohl ein jeder von uns. Doch was passiert, wenn eine Person von Beiden mehr Gefühle für den jeweils anderen hegt und noch eine dritte Person dazu kommt? Ich fand, dass die Autorin dieses “Problem” sehr gut geschildert hat, weshalb mir Mercedes einfach leid tat. Gefühlt wollte Cora alles, was Mercedes hatte, für sich selbst beanspruchen und Mercedes fand immer wieder Ausreden, warum Cora all diese Dinge bekommen sollte. Dies machte es mir etwas schwer Verständnis für Cora aufzubringen, denn auch, wenn sie ein schlimmes Schicksal ereilt hat, wurde sie mir einfach nicht sympathisch. Dies wurde noch von einigen Dingen, die nach und nach aufgedeckt wurden, untermalt und auch wenn es mir für Gia (Coras Tochter) sehr leid um ihre Verlust tat, fehlte mir Cora selbst leider in keinem Augenblick.

Aber umso weniger ich Cora leiden konnte, umso mehr gingen mir Noah und Mercedes ins Herz. Die Art, wie sie sich umeinander sorgten, sich blind vertrauen und immer zusammen halten – hach, war das schön. Die tiefen Gefühle für einander waren immer greifbar für mich als Leserin und machten diese Freundschaft für mich zu etwas ganz Besonderem. Auch die gegenseitig Anziehung, die sich nach und nach aufbaute, machte einfach unglaublich Spaß zu lesen, sodass ich mich über jeden noch so kleinen Schritt zueinander einfach nur für Noah und Mercedes gefreut habe.

Mehr möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht zum Buch sagen, denn ihr sollt Noah und Mercedes selbst kennenlernen, euch von ihrer tollen Art überzeugen und erkennen, was für eine tolle Geschichte “All the Pieces of my Heart” ist. Für mich gehört Amy Harmon mittlerweile zu den AutorInnen, von welchen ich jedes Buch lesen würde, ohne den Klappentext zu kennen, weil ich weiß, dass mich dort wundervolle Geschichten erwarten werden, weshalb ich ihre Bücher jedem von euch nur empfehlen kann.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: