Liebesromane,  Rezensionen,  Romane

“Melting my Heart” von Nina Schilling

Titel: Melting my Heart

Autor: Nina Schilling

Verlag: Wattpad@Piper

Preis: 13,00€

ISBN: 978-3492505710

Seiten: 456

Klappentext: Gray und Row könnten nicht unterschiedlicher sein: Er ein gefeierter Eishockeystar, sie eine fleißige Studentin, die sich am liebsten aus allem raushält. Geprägt von den schlimmen Erfahrungen, die Row und ihre beste Freundin Alexis in der Schule durchstehen mussten, hat Row kein Vertrauen mehr zu anderen Menschen. Erst recht nicht zu Kerlen mit viel zu viel Selbstvertrauen. Eine lange Nacht bringt Row trotzdem mit Gray zusammen – doch was passiert, wenn alle Mauern fallen gelassen werden?


Ihr Lieben,

ich bin an sich kein großer Fan von Sport Romance Büchern und bin daher diesen Geschichten immer etwas skeptisch gegenüber – was ich hier aber überhaupt nicht hätte sein müssen. Denn wo man normalerweise einen Sportler erwartet, der sämtliche Klischees bedient, bekommen wir Gray – einen einfühlsamen und unglaublich sympathischen jungen Mann, der es uns LeserInnen leicht macht, ihn zu mögen.

Auf der anderen Seite der Geschichte steht Row, welche durch Mobbing in der Vergangenheit sehr unsicher in ihrem Verhalten ist und Menschen nur schwer Vertrauen schenkt. Doch Gray schafft es, sie nach und nach aus ihrem Schneckenhaus zu kitzeln, wodurch Row eine wirklich tolle Entwicklung durch macht. Sie wird mutiger, bekommt mehr Selbstvertrauen und lernt sich neu kennen, ohne sich dabei selbst zu verlieren.

Auch Rows beste Freundin Alexis hat viel Raum in der Geschichte, was mir besonders gut gefallen hat, denn meist lernen wir die Nebencharaktere kaum kennen. Doch Alexis ist oft mit dabei, ist immer für Row da und man spürt, wie nah sich die Beiden stehen. Auch wenn Alexis Fehler macht, es macht sie nur menschlich und bringt sie uns damit nur noch näher.

Was mir neben den wirklich tollen Charakteren auch gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass nicht beide Protagonisten ihre Päckchen zu tragen haben, um welche sich gekümmert werden müssen. Gray hatte meist Glück in seinem Leben und ist wohlbehütet aufgewachsen, sodass wirklich viel Platz gelassen wurde, um Rows Vergangenheit, welches geprägt ist durch Mobbing, aufzuarbeiten. Und nebenbei bemerkt, dieses Buch ist keine typische Liebesgeschichte, wie wir es aus anderen Büchern kennen und vielleicht erwartet hätten. Für mich ging dieses Buch tiefer, es wurde schonungslos jedes Gefühl, jede Empfindung genannt und kratzte diese nicht nur an, sodass wir jede Emotion, welche die Charaktere durchleben, hautnah miterleben können.

Aber auch das Miteinander von Row und Gray war einfach toll zu begleiten. Von Beginn an versprüht die Beziehung der Beiden eine Leichtigkeit, die sich auf uns LeserInnen überträgt. Es wirkt beinahe perfekt, denn neben viel Humor und Cuteness merken wir schnell, wie sehr sie sich gegenseitig brauchen und wie toll sie harmonieren – in jeder Lebenslage. Gray hat immer ein offenes Ohr für Row und sie flüchtet sich gern in seine Arme, wenn die Welt einmal wieder zu laut wird. Ein zuckersüßes Paar, welches ich bestimmt noch einmal auf ihrem Weg begleiten werde.

Nina Schilling besticht in diesem Roman mit einem wirklich gefühlvollen und leichtem Schreibstil, der mitten ins Herz geht, weshalb es zwar mein erstes Buch, aber definitiv nicht das letzte der Autorin für mich sein wird. Positiv fand ich auch, dass explizite Szenen nur angedeutet und nicht detailliert beschrieben wurden – definitiv eine positive Seite in diesem Genre. Nina Schilling schreibt authentisch, ehrlich, gefühlvoll und voller Emotionen, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, als ich es erst einmal begonnen hatte. Eine klare Empfehlung meinerseits.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: