Liebesromane,  Rezensionen,  Romane

“Das Licht in unseren Schatten” von A. Kuralie

Titel: Das Licht in unseren Schatten

Autor: A. Kuralie

Verlag: Wattpad@Piper

Preis: 18,00€

ISBN: 978-3492505789

Seiten: 416

Klappentext: Dina hat alles, was man sich wünschen kann. Sie ist eine Musterschülerin und mit dem reichen Simon zusammen, dem sie blind vertrauen würde. Ihr russischer Mitschüler Alexej ist ein Schläger, bekannt als kaltblütig und eigen, und nach einem zufällig belauschten Gespräch ist Dina sicher: Er ist ihr Feind! Doch als sie ausgerechnet mit ihm in der Schule eingesperrt wird, kommen plötzlich Fragen auf, deren Antworten sich nicht so einfach finden lassen. Dina begibt sich auf die Suche und sieht sich dabei zum ersten Mal in ihrem Leben mit Herausforderungen konfrontiert, die sie nicht nur ihr Image als ein braves Mädchen und all ihren Mut kosten könnten – sondern auch ihr Herz.


Ihr Lieben,

es ist zwar schon einige Wochen her, dass ich diese Geschichte gelesen habe, dennoch muss ich oft an die Story von Dina und Alexej denken, denn für mich war sie etwas Besonderes. Eine Geschichte, von der ich einfach überrascht wurde und die sich tief in mein Herz vergraben hat. Eine Geschichte über gebrochene Herzen, verlorene Freundschaften und große Geheimnisse. Es waren für mich einfach wundervolle Lesestunden, in welchen ich das Buch kaum zur Seite legen konnte – ich wollte…nein, ich musste einfach wissen, wie es wohl weitergehen wird.

Begleiten wir Dina anfangs noch mit ihrem Freund Simon, wird zunehmend klarer, dass er nicht der richtige an ihrer Seite ist – egal wie tief ihre Gefühle auch für ihn sind. Dina merkt, dass Simon Geheimnisse vor ihr hat, die ihr blindes Vertrauen nach und nach doch bröckeln lassen. Als sie dann ausgerechnet mit Alexej in der Schule eingeschlossen wird, versucht sie alles, um so schnell wie möglich von ihm weg zu kommen – ohne zu wissen, dass hinter seinem Ruf als brutaler Schläger ein junger Mann steckt, der einfach falsch verstanden wurde.

Was ich persönlich am tollsten fand beim Lesen, war die Entwicklung von Dina und Alexej. Während Dina als Musterschülerin nie auch nur irgendetwas dem Zufall überlässt und niemals irgendein Risiko eingeht, wirkt Alexej unnahbar, brutal und verschlossen. Doch mit der Zeit legen sie genau diese Eigenschaften ab. Dina riskiert ihr Image, wagt sich immer mehr und wird dadurch lockerer. Sie fängt an, Dinge zu hinterfragen und handelt oftmals anders, als die Leute es wohl von ihr erwartet haben. Sie blickt hinter die Fassade von Alexej und entdeckt einen Menschen, der so anders ist, als es ihre Mitschüler wohl erwarten würden. In der Schule hat er den Ruf, ständig Schlägereien anzufangen, weshalb sich keiner traut, sich ihm zu nähern. Doch nach und nach öffnet er sich Dina gegenüber. Er wird lockerer, wagt sich wieder anderen Menschen zu vertrauen und entwickelt sich zu einem Charakter, den man als LeserIn nur in sein Herz schließen kann.

Aber nicht nur die Charaktere konnten mich überzeugen, auch der Schreibstil der Autorin sowie die Handlung selbst sprachen für sich. Für mich war die Geschichte zu keinem Zeitpunkt langweilig oder geriet ins Stocken, ich war einfach nur gefesselt. Es ist nicht einfach nur eine weitere New Adult Geschichte zwischen vielen anderen, denn für mich wurden hier stilistische Mittel in diesem Genre aufgegriffen, welche ich in der Art noch nicht gelesen habe, und machten die Geschichte zu einem absoluten Lesegenuss.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass man nicht enttäuscht wird, wenn man nach diesem Buch greift und kann es daher wirklich nur empfehlen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: